*** 1. Herren gewinnen 3:1 in Woltersdorf ***

Weihnachtsfeier im geschmückten Vereinsheim

Am Nikolaustag feierten die Fußballer im vorweihnachtlich geschmückten Vereinsheim den Abschluß der Herbstsaison mit einer rauschenden Weihnachtsparty! Trainer und Organisator Manfred Pelzer hatte mit Thomas Kornadt das Vereinsheim festlich geschmückt und konnte neben der kompletten 1. Herren den Fußballvorstand mit Friedrich und Harro Lindemann sowie Harald Conrads und Reinhold Dürkop begrüßen. In seiner launigen Ansprache ließ der Trainer die Saison Revue passieren und sprach auch einige kritische Worte zur Mannschaft. Nach dem gemeinsamen Pizzaessen ging es zum gemütlichen Teil über. Zunächst tanzten nur die afghanischen Fußballer, aber nach und nach…

Weiterlesen

Derbysieg in Woltersdorf

Woltersdorf. Nach der Heimschlappe gegen Barskamp rehalibierte sich der MTV mit einem 3:1 Derbysieg in Woltersdorf. Da beide Torhüter kurzfristig nicht zur Verfügung standen, hütete Feldspieler Masoud Noursad mit großem Erfolg das Gehäuse. In den Anfangsminuten legte der TuS Woltersdorf mächtig los, ohne dabei zu einer echten Torchance zu kommen. Aus der sicheren Abwehr um Adrian Georgiev, Henrik Meyer und Hassan Musafari befreite sich der MTV und gestaltete mit gekonntem Passspiel die Partie offen. Ein Weitschuß von Hassan Musafari meisterte TuS-Keeper Nick Sonnengrün in großer Manier. Nach einem Eckstoß von Marcel Fryss traf Cleminton Gomes Martins nur den Außenpfosten, damit ging es in die Pause.Nach der Pausenansprache nahm der MTV das Heft in die Hand und beherrschte das Spielgeschehen. Nach einem Freistoß von Stanislavov köpfte Mittelstürmer Gonzo de Oliveira das 1:0 in die Maschen (47.). Nach einem Fehlpass im Mittelfeld und dem anschließenden Steilpass sank der Woltersdorfer Stürmer im Strafraum zu Boden, der sehr umsichtig leitende SR Dirk Kronshage zeigte auf den Punkt. Gehrke traf unhaltbar zum 1:1 (53.). Die Hausherren rannten immer wieder blind an, der MTV hielt mit technisch versierten Angriffen dagegen. Nach einer feinen Kombination des gesamten Offensivbereiches konnte Stanislav Stanislavov im Nachsetzen das 2:1 markieren (66.). Der TuS brachte wenig zu Stande, die Dannenberger kontrollierten mit Geduld das Spiel und hatten durch Hermann Goulinko, Gonzo und Gomes Martins mehrere große Einschußmöglichkeiten fanden aber im Woltersdorfer Schlußmann ihren Meister. In der Schlussphase erzielte Stanislavov nach einer Traumkombination über Gomes Martins und Gonzo das 3:1 (89.). Groß war der Jubel im Dannenberger Lager und die Siegesfeier fand anschließend im schmucken Vereinsheim statt. Neben den Torschützen verdienten sich die Innenverteidiger Georgiev und Henrik Meyer sowie Marcel Fryss mit einer genialen kämpferischen Leistung die Bestnoten. Die gefährlichen TuS-Angreifer Gehrke und Zakaria wurden abwechselnd in Manndeckung genommen und blieben das gesamte Spiel über blass!

Weiterlesen

MTV siegt in Unterzahl gegen Bevensen

Dannenberg. Nach drei Niederlagen in Folge konnte der MTV das Heimspiel gegen Union Bad Bevensen mit 3:2 Toren erfolgreich bestreiten. Ab der 25. Minute in Unterzahl, nachdem Keeper Raphael Piekuth bei einem Abwehrversuch an der Strafraumlinie die rote Karte vom umsichtigen SR Jonathan Paul erhalten hatte, kämpfte die Mannschaft aufopferungsvoll. Dafür hütete Adam Jaskula das Gehäuse und Tamim Amiri wurde vom Feld genommen. Sechs Minuten später gingen die in der Anfangsphase agilen Gäste mit 0:1 in Führung und bestimmten bis dahin das Spielgeschehen. Kurz vor der Pause gelang Stanislav Stanislavov mit einem gefühlvollen Freistoß ins Tordreieck der Ausgleich.Nach dem Wechsel spielte der MTV aus der sicheren Abwehr um Andreas Hartmann auf Konter und hatte fortan ein Übergewicht. Das Spiel kippte in der 56. Minute: Clemilton Gomes Martins spielte sich über links durch und erzielte mit einem Traumtor fast von der Torauslinie das 2:1. Der Ball schlug von der linken Seite im hinteren Tordreieck ein. Die Gäste spielten einfallslos, der MTV dagegen in Unterzahl frech nach vorne, ohne dabei die Abwehrarbeit zu vernachlässigen. Die beiden Sturmspitzen Clemilton und Gonzo bearbeiteten die gegnerische Abwehr und tauchten dabei immer wieder gefährlich vor dem Tor auf. Als dann Adam Jaskula gekonnt den Ball auf Adrian Georgiev spielte, landete der Ball über Clemilton beim freistehenden Stanislavov und dieser schob den Ball überlegt aus 10 Metern zum 3:1 in die Maschen ein. Groß war der Jubel im MTV-Lager, Spieler und Trainerteam lagen sich in den Armen (67.). Die Kurstädter berannten nun das MTV-Gehäuse, aber zählbares wollte ihnen dabei nicht gelingen. Erst in der Nachspielzeit konnten sie nach einem Eckball auf 2:3 verkürzen. Das war eine kämpferische und taktische Meisterleistung des gesamten Teams. Mit viel Ruhe und Geduld brachte die Heimmannschaft in Unterzahl den Sieg unter Dach und Fach. Mit nunmehr 17 Punkten wurde die Hinspielserie abgeschlossen. Am nächsten Sonntag erwartet der MTV im heimischen Jeetzelstadion TuS Barskamp. Anpfiff um 14 Uhr.

Weiterlesen

MTV fertigte den SC Lüneburg mit 5:2 Treffern ab

Dannenberg. Mit gemischten Gefühlen ging der MTV nach drei Auswärtspartien in das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SC Lüneburg, fehlten doch mit Adrian Georgiev, Stanislavov, Wafai, Musafari und Dramane Kindo fünf Stammspieler im Aufgebot. Die Anfangsminuten gehörten eindeutig den Gästen aus Lüneburg. Keeper Piekuth konnte sich mehrfach mit Glanzparaden auszeichnen. Mitte der ersten Halbzeit konnte der MTV das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten und ging nach einer Ecke von Marcel Fryss mit einem herlichen Kopfballtreffer durch Muhamed Almowajih mit 1:0 in Führung. Zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr nutzte der SCL durch Abdullah Alarnout (55./58.) zum 1:2 aus. Danach stellte der MTV durch die Hereinnahme von Routinier Andreas Hartmann die Abwehr um und fortan bestimmten die Hausherren das Spiel. Angetrieben von Masoud Noursad, Almowajih und Gomes Martins drückte der MTV. Einen Konter über Goulinko und Gonzo drückte Abdelkerim Diar zum 2:2 über die Linie (65.). Einen weiteren Eckstoß von Ramazan Jamali kickte Hermann Goulinko aus dem Gewühl heraus zum 3:2 in die Maschen (75.). Bereits fünf Minuten später schloß Goulinko eine herliche Kombination über Gonzo zum 4:2 ab. Der MTV ließ nicht locker und spielte munter weiter nach vorne. Einen weiten Schlag nach vorne lief Noursad über 70 (!) Meter hinterher und nutzte die Behinderung zweier Gästespieler eiskalt von der Strafraumgrenze zum 5:2 Endstand aus (89.). Die Moral der Mannschaft gab nach dem Rückstand den Ausschlag für den etwas zu hoch ausgefallenen Heimsieg. Vier Spiele ohne Niederlage ließ den MTV auf den 6. Tabellenplatz klettern!

Weiterlesen